bluenetdeisgn.de

Design-Ideen rund um Haus und Garten

Gartentor Selbstbau

Besteht der Wunsch ein Gartentor selbst zu bauen, muss erst über die Art des wall-1089944_640Tores nachgedacht werden. So ist ein fertiges Tor im Stil von einem Maschendrahtzaun, natürlich leichter einzubauen, als eines aus Holz, welches komplett selbst gemacht werden muss. Doch das Holztor wirkt natürlich viel ansprechender als das Maschendrahtzaun Tor, denn ein Maschendrahtzaun, ist zwar für seine Sicherheit bekannt, in der Optik jedoch weit dem Holz unterlegen.

Wer sein Gartentor selbst anfertigt, hat vielerlei Gestaltungsmöglichkeiten. Die Latten können sowohl gleich lang sein als auch in verschiedenen Längen eingebaut werden. Dasselbe auch bei den Enden, sie können flach sein, halbrund oder unten spitz. Dasselbe trifft auch bei der Breite der Latten und den Zwischenräumen zu.

Entschließt man sich nun ein Gartentor aus Holz selbst zu bauen, müssen einige Sachen eingekauft werden. So werden zum Beispiel zum Selbstbau für eine Gartentür von 80 × 80 cm folgende Werkstoffe benötigt:

• Latten 800 × 90 × 28 mm

• Riegel 800 × 70 × 30 mm

• Holzschrauben 5 × 45 mm, Holzdübel und wasserfeste Holzleim

Werkzeuge:

• Akkuschrauber, Holzbohrer, passende Bits, gegebenenfalls Bohrhilfe für Holzdübel
• Montage
• zuerst die äußeren Bretter aufschrauben und ausrichten
• diagonalen Riegel auflegen, anzeichnen und zusägen
• diagonalen Riegel in Position spannen, Löcher bohren, Winkel überprüfen und festschrauben
• Anschrauben der äußeren Streben, dabei auf rechten Winkel achten.

Anschließend Querstreben paralell im Abstand von ca. 50 cm auf eine ebene Fläche legen. Wenn Gartentür eingefügt, dann die gleichen Querlatten im gleichen Abstand montieren. Sodann die äußeren Streben bündig abschließend auflegen und anschrauben. Mehrmals mit Winkeleisen kontrollieren, damit Latten im 90 Grad Winkel zueinander stehen.

Anschließend rechteckigen Rahmen umdrehen und Diagonalöffnung von hinten Z-förmig auf Querstreben positionieren, später ebenfalls so montieren. Ist das erledigt, dann Strebe locker einspannen und mit Bleistift von unten entlang der Querstreben die Schnittlinie auf der Diagonalstrebe anzeichnen.

Ist dies geschehen, Löcher vorbohren. Beim anschließenden Anschrauben der Diagonalstrebe muss auf die Winkeligkeit geachtet werden. Dann die Tür mit Metallbändern montieren.
Fazit

Wer sein Gartentor selbst erbauen möchte, der sollte sich vorab fachlich beraten lassen. Ebenso ist es auch möglich, sich im Internet eine ausführliche Bauanleitung auszudrucken. Handwerklich begabte Heimwerker haben normalerweise diesbezüglich keine Schwierigkeiten, ein Gartentor selbst zu bauen.

Es gibt zudem auch Bausätze die Internet bestellt, oder im Baumarkt gekauft werden können. Es hat den Vorteil, dass sämtliche Materialien und Zubehörteile in der Verpackung vorhanden sind die für einen Selbstbau notwendig sind. Dank beigefügter ausführlicher Bauanleitung stellt dieses Vorhaben kein großes Problem dar.

Selbstverständlich kann für diese Aufgabe auch ein Fachbetrieb beauftragt werden. Hier wird das Gartentor schon in der Werkstatt vorgefertigt und braucht an Ort und Stelle nur noch montiert zu werden. In diesem Fall genießt der Kunde Garantie. Das hat den Vorteil, der später auftretende Mängel keinerlei Kosten verursachen.
Ist ein Gartentor aus Holz einmal eingebaut, möchte man es nicht mehr missen.